von Joe Mayer

KA21 – Zach Lucas, Saxofonist der Youngblood Brass Band

Die Youngblood Brassband gilt als die weltbeste moderne Jazz-Pop-Brassband.

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on pinterest
Pinterest
Bildschirmfoto 2019-10-12 um 00.39.52


JETZT VORANMELDEN:

SICHERE DIR
50 % RABATT
AUF DEN KOMMENDEN
SAX SONGS




JETZT HIER VORANMELDEN – GRATIS & UNVERBINDLICH



Sichere dir die Vorteile zum Super-Song-Kurs – gratis und unverbindlich!

50 % – Rabatt // aktuelle Infos // deinen Wunschsong // inkl. “schnelle Finger” – Du gehst damit KEINERLEI KAUFVERPFLICHTUNGEN EIN!





  • Deine Mailadresse ist bei uns absolut sicher. Wir geben sie niemals weiter!

Über 50 Hits:
– ideale Saxofonlage
– original Playbacks
– Erklärvideos
– bestes Video-Übungssystem

erfahre mehr:
HIER KLICKEN

In dieser Episode:

Zach Lucas – Saxofonist der Youngblood Brass Band

Unbedingt ansehen, unbedingt hingehen, unbedingt anhören !

Die Youngblood Brass Band – aktuell tourt die Band für 30 Konzerte durch Europa.

Diese Band ist nach meiner persönlichen Meinung die absolut weltbeste Jazz-Hip-Hop-Pop-Brassband

Die Band wurde vor 20 Jahren in den USA, in Wisconsin gegründet.

Diese Band mischt in einzigartiger Weise Hip-Hop, Jazz, Funk, Pop, dazu Rap – sie hat einen eigenen Stil kreiert und damit wurde sie seit ihrer Gründung vor 20 Jahren zur weltweit führenden Band der BrassBandSzene. Überall orientieren sich Brassbands nach dieser herausragenden Band

Aber diese hier ist einzigartig.

Die Youngblood Brass Band hat einen herausragenden Arrangeur Nat McIntosh (er spielt Sousaphone)

Und dazu weitere 9 Spitzenmusiker: 2 Trompeten, 2 Saxophone, 2 Posaunen, 3 Schlagzeuger und eben ein Sousaphon.

Die Musiker aber leben mittlerweile verstreut über die gesamten Vereinigten Staaten.

Für die Europatour wurde ein neues Album produziert und jetzt

touren sie noch mehr als ein Monat in Europa mit Konzerten in der Schweiz, Deutschland, Belgien, England, Holland sogar nach Schottland und Frankreich.

In Anbetracht der aktuellen Tour wollte ich die Band unbedingt vorstellen, damit du dir, wenn sie in deine Nähe kommt, die Band unbedingt anhörst.

Und dazu habe ich gestern vor dem Konzert in Salzburg

natürlich den herausragenden Saxofonisten der Band interviewt, den Amerikaner Zach Lucas.

In einer Jazz- oder New-Orleans-Brass-Band zu spielen ist grundsätzlich nicht einfach: man spielt das gesamte Programm auswendig.

Die Arrangements der YBB sind aber dazu noch extrem kompliziert im Ablauf und auch technisch extrem schwierig.

Dazu hören sich Saxofonisten in solch großen Brassbands relativ schlecht, weil Posaunen und Trompeten meist stärker klingen.

Über den Sound der YBB, die Tour, seine Entwicklung als Saxofonist habe ich mit Zach Lucas gesprochen und hier ist das Interview – viel Spaß dabei:

  • Die Tourvorbereitung und Probentechnik der YBB
  • Die Arrangements der YBB
  • Die Familie von Zach
  • Die musikalische Entwicklung von Zach
  • Sein Start mit Charlie Parker
  • Sein Schlüsselerlebnis auf dem North Sea Jazz Festival
  • Seine Arbeit im Studio
  • Der Musikstil von Zach
  • Seine wichtigsten Saxofonübungen: Lange Noten
  • Die Spezialität von Improvisationen in einer Brassband
  • Das Ziel: Flexibilität
  • Sein bestes Konzert als Besucher

Links: Webseite der Youngblood Brass Band 

Webseite von Zach Lucas

Youtube-Video – Ain´t Nobody (Chaka Kahn)

Youtube-Video – Brooklyn

Joe Mayer, Zach Lucas, Salzburg, 11.10.2019