von Joe Mayer

KA39 - Mit dem Deflector Pro den eigenen Saxofonton optimal hören!

perfekt für leise und laute Umgebung

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on pinterest
Pinterest
klappe-auf-podcast-cover

das monatliche
Übungsprogramm
von November - März

komplett GRATIS

MONATLICH:
1 bekanntes Musikstück
2 Basis-Übungen
1 Gehörtrainingsübung

mit
- Anleitungsvideos zum Üben
- PDFs zum Download
- Audiodateien zum Download

In dieser Episode:

GEWINNE
HIER EINEN DEFLECTOR:
MACH MIT:

1. E-Mail-Adresse eintragen
2. Mit einfachen Aktionen wie "Likes auf Facebook" deine Gewinn-Chance extrem erhöhen:

Der DEFLECTOR-PRO

 

Saxofonisten haben ein grundsätzliches Problem:

Sie hören ihren eigenen Saxofonton völlig anders, als das Publikum vor ihnen.

Die Folgen daraus sind nicht zu unterschätzen:

  • Der eigene Ton wird um vieles leiser wahrgenommen
  • Aus diesem Grund spielt man oft mit viel zu großem Krafteinsatz
  • Die eigene Artikulation wird viel leiser empfunden, als sie “vorne” tatsächlich klingt.
  • Will oder muss man hingegen sehr leise spielen (z.B. in einer Bar als Hintergrundmusik) , hat man auch keinen Eindruck vom eigenen Klang und er Lautstärke

 

In manchen Fällen hört man als Saxofonist seinen eigenen Ton kaum oder gar nicht:

  • Spielt man in einer großen Bigband, sitzt man ganz vorne, hinter einem Posaunen, Trompeten
  • Spielt man in Blasorchestern, werden vor allem die tieferen Saxofone klanglich zugedeckt.
  • In Rock- und Popbands ist man dem Monitormix “ausgeliefert”, man hört sich hier sehr selten wirklich deutlich und zufriedenstellend

 

Lösung:

In früheren Episoden habe ich bereits einen Übungstrick vorgeschlagen:

  • Spiele ca. 1 m vor einer glatten Wand entfernt.
  • Dadurch wird der Saxofonschall auf dich zurück reflektiert.
  • Du hörst damit deinen tatsächlichen Klang am besten

 

In Auftrittssituationen kannst du aber nicht vor einer Wand spielen.

 

 

Der Defelctor verspricht in der Produktangabe:

– leitet den Saxophon-Sound um, zu den Ohren des Spielers

– kann in wenigen Sekunden an das Instrument montiert werden

– ideal zum Üben zu Hause

– sehr effektiv beim Spielen in der Band

 

Arbeiten zu Hause am Sound, Artikulation und Dynamik ist mit dem DEFLECTOR-PRO viel einfacher, da man sich viel besser hört. Ähnlich wie gegen die Wand spielen, nur viel direkter und effektiver. Mann kann dadurch auch leiser üben, der Nachbar wird dankbar sein. Während der Probe oder beim Auftritt hört man die meiste Zeit nicht viel vom eigenen Sound. Mit dem DEFLECTOR-PRO kommt der Sound direkt zu den Ohren, laut und deutlich. Der Spieler hört genau den Sound den auch der Zuhörer hört.

 

Der Deflector-Pro von Jazzlab verspricht hier eine Lösung:

Der Sax-Deflector ist eine tellergroße kreisförmig gerippte transparente Kunststoffscheibe

Er wird vorne auf den Saxofontrichter montiert

Durch ein Gelenk kann man den Winkel einstellen: Man spielt ein notiertes G1 und schwenkt während des Tones den Deflector bis man die Position mit dem stärksten Toneindruck gefunden hat.

 

Test und Ergebnis:

  • Der Klang mit dem Deflector ist viel deutlicher
  • Die Artikulation wird supergenau hörbar
  • Ich empfinde den Klang auch ein wenig heller
  • Der Unterschied vom Spiel mit und ohne Detector ist extrem und wird bei Tenorsaxofon und Baritonsaxofon noch größer
  • Für beide hauptsächlich verwendete Saxofongrößen – Altsaxofon, Tenorsaxofon – bewirkt der Deflector einen erstaunlich verbesserten Höreindruck

 

 

Einsatztipps:

  • Üben: immer wieder mit und ohne Sax-Detector
  • Laute Ensembles: Bigbands, Blasorchester, Popbands
  • Leise Musik: Barmusik, Hintergrundmusik

 

  • Deflector ist für alle Saxofongrößen verfügbar
  • Deflector kann in 2 Teile im Saxofonkoffer einfach verstaut werden
  • Deflector wirkt sehr dezent: durchsichtiger Kunststoff
 

 

Eine klare Kaufempfehlung!!

DEFLECTOR BEI AMAZON KAUFEN