von Joe Mayer

KA49 - DAS BESTE WARM-UP, DAS ICH KENNE!

Wohlfühlen & Sicherheit am Instrument

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on pinterest
Pinterest
klappe-auf-podcast-cover

In dieser Episode:

Diese Übungen helfen Dir sicher! Sie sind wichtig und sehr einfach! Diese Warm-Ups kann jeder, auf jedem Niveau zu jeder Gelegenheit spielen! Und natürlich kannst auch Du diese Übungen jetzt sofort spielen. Aus meiner Sicht ein absolutes Muss!

 

 

3 VORTEILE:

1. Wohlfühlen am Instrument: Du wärmst Atmung, Lippen, Finger, Körper richtig gut auf, damit Du dich wohl fühlst und dein Körper auf das Saxofonspielen optimal eingestellt ist.

 

2. Sicherheit: Du übst Grundlagen aber auch technische Stellen auf eine Art und Weise, dass Du sie beim Auftritt oder beim Üben um Stufen besser beherrscht

 

3. Extremer Fortschritt: Wenn Du diese Warm-Ups regelmäßig anwendest, wirst dFu bisher schwierigere Stellen viel einfacher meistern, weil Du Grundlagen wie Luftführung, Fingerdruck etc. automatisierst.

 

 

3 TIPPS:

IMMER DAMIT STARTEN: Immer wenn Du das Saxofon zur Hand nimmst, sollen die folgenden Warm-Ups Deine ersten Übungen sein.

 

ZEITLICH FLEXIBEL: Du kannst diese Übungen zeitlich flexibel gestalten: Hast Du viel Zeit, spielst Du Sie 10 Minuten. Hast Du wenig Zeit, schaffst Du sie auch in einer Minute.

 

INTENSITÄT: Tatsächlich ausschlaggebend ist die Intensität und die Genauigkeit, oft helfen schon 2 intensive Minuten!

 

Hier kannst du das gesamte ÜBUNGSBLATT GRATIS HERUNTERLADEN: HIER KLICKEN 😉

Bitte vergiß nicht, mir dafür zu helfen. Du kann z.B.

– den Podcast gut bewerten.

– den Podcast abonnieren.

– den Youtube-Kanal abonnieren.

– das Youtube-Video liken!

 

Besten Dank und viel Spaß bei den Warm-Ups!