von Joe Mayer

KA52 WDR Big Band vs. Bob Mintzer - App-Vergleich der Big Band play alongs

Übe jederzeit mit 2 tollen Big Bands - Noten und Playbacks dabei

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on pinterest
Pinterest
klappe-auf-podcast-cover

In dieser Episode:

Was braucht man zum Mitspielen in einer BigBand spielen?

Eine BigBand!


Die wenigsten von uns haben aber BB abrufbereit im Probenraum sitzen!

Die Lösung hier: Big-Band play along!  Also professionelle BigBand Aufnahmen mit Noten zum Mitspielen

Ich vergleiche heute die Big Band Play along von Bob Mintzer und die neue WDR Big Band play along

Hier kannst du mit den aktuell besten Big Bands der Welt mitspielen.

 

Ich habe beide Apps in Verwendung, schwierig zu sagen, welche besser ist,

Aber in diesem Video werden wir den Gewinner herausfinden.

WICHTIG: Die Mintzer-Essentials-app ist AKTUELL NUR AUF IOS VERFÜGBAR!!!

 

Ich bewerte nach folgenden Kriterien:

– Bedienbarkeit

– Notenauswahl und Umfang

– Preis


  1. Bedienbarkeit

Wir wollen mit der App Saxofonspielen! Das ganze muss also schnell gehen und einfach sein.

Die Bedienbarkeit muss also einfach und logisch sein. Man soll alles sofort haben und das Mitspielen soll so einfach wie möglich sein,

auch wenn man das Stück vielleicht technisch nicht sofort schafft.


Aber können das diese Apps?


1.1 Wir starten mit der
WDR – BEDIENBARKEIT:

Bedienung dauert 1 Minute

  • Basisinfo
  • Musikstücke: Stück auswählen
  • Noten: Stimme auswählen
  • Speed
  • Loop: Beliebige Ausschnitte in endloser Schleife spielen
  • Timeline: fängt immer einige Sekunden vor Abschnitt an
  • Export: Drucken, Email an Freunde senden

  • Mischpult:
    • Speed-loop-timeline bleibt
    • Instrumente M: mute // S: Solo
    • Lautstärken unterschiedlich einstellen
    • Alleine mit der gewählten Stimme spielen:
      • Wichtig für Phrasierung, Timing, Intonation

  • Abspielen:
    • Hochformat und Landscape möglich
    • Nur Play/Pause
    • Kein Vor- und Zurückspulen
    • Timeline
      mit aktuellem Spielpunkt

      • Sehr schwierig mit Finger vor- und zurück zu spulen
      • Dafür hat man die Timeline
    • Notenansicht springt nicht auf die nächste Seite,
      • wenn Musik entsprechend weiter spielt
      • Die blätter sind nicht mit musik synchronisiert

  • Notenlesen:
    • Ausdruck ist notwendig
    • Alternative mit Tablet
    • Noten sind so eingerichtet, dass man an Seitenumbrüchen meistens Pausen hat oder nur noch
      eine Note auf der nächsten Seite spielen muss.

Top-Bedienung:

  • Fehlt: Vor-Zurück-Timeline
  • Fehlt: Synchronisierung von
    Ton und Blatt: ich will das Noten mit Musik umblättern

Meine Bewertung:

  • 9 von 10
 

1.2 Jetzt zur Bedienbarkeit bei Mintzer Big Band Essentials

Kurz wer Bob Mintzer ist:

Seit den 80 igern zu den führenden Tenorsaxophonisten, Arrangeuren und Komponisten im modernen Jazz.

Spielte bereits in den 70iger Jahren in den besten und wichtigsten Big Bands und Jazz Orchestern.

Seit 1981 Mitiglied der Fusion-Band Yellowjackets

Und seit 2016 Leiter der WDR Big Band

Bob Mintzer tritt also hier gegen seine eigene Big Band an.

(wie wenn Messi gegen Barcelona spielen würde)

Also wenn man
moderne Big Band Literatur von Weltklasse-Format sucht, dann ist da stets Bob Mintzer dabei.

Jetzt rein in die
App:

  • Infos von Mintzer und Produzenten
  • Table of Contents: Stücke: Stück auswählen
    • 10 Stücke
  • Stücke: Stimme Auswählen – 10 Stimmen
    • Noten wirken gescannt, aber gute Qualität
    • Stimmen sind gut eingerichtet bei Seitenumbrüchen
    • Scroll nach unten
  • Noten von Play-Button getrennt:
    • Geht gar nicht!
  • Timeline:
    • Mit Spielpunkt ist ok

  • Mixer:
    • Jede Stimme regeln
    • Jede Stimme: muten oder solo
  • Options:
    • Print and Email Recording???
    • Chart: Email oder Print
  • Aufnehmen:
    • Man kann sein eigenes Spiel aufnehmen

Es fehlt:

  • Information neben Stücken: Schwierigkeitsgrad, Tempo, Stil … – alles in Producer Infos versteckt
  • Tempoeinstellung fehlt
  • Loops fehlen
  • Themen: Bereiche zum
    Abspielen fehlen

  • Es ist alles wichtige da,
  • aber sehr achaisch
  • aus den Urzeiten der App-Entwicklung
  • aber sie ist unflexibel und der Charme fehlt komplett
  • Du musst also das Stück vorher sehr gut ohne Aufnahme üben, bevor du mitspielen kannst.

Trotzdem : sie funktioniert sehr übersichtlich und einfach

  • Meine Bewertung 5 von 10

===========================

Damit ist der erste Vergleich abgeschlossen.


Wir gehen weiter:

  1. STÜCKAUSWAHL

2.1 Wir starten wieder mit der WDR-APP:

  • Im linken unteren Menu findest du die Stückauswahl:
    • 10 Stücke
    • Die Anzahl der Noten bestimmt die Schwierigkeit
    • Je mehr Noten, desto schwieriger
      • 4 mit 2 Noten
      • 2 mit 3 Noten
      • 1 mit 4 Noten
      • 2 mit 5 Noten
      • 2 mit 6 Noten

Tolle Mischung aus:

Bepop,
Funky, 

3/4-Swing, 

Ballade,

Gerade,
Swing, 

Pop,

Moderne,
zeitgenössische Big Band Stücke

  • Schwierigkeitsgrad
    • Auch für Einsteiger geeignet
    • Auch für die Notenfresser und Routiniers
    • Für alle was dabei

Aber:

Keine bekannten Big Band Stücke, Stücke die sehr viele Big Bands spielen

Muss nicht Pink Panther sein

Im Idealfall würde ich mir hier

  • Mehr Stücke wünschen
  • Bekannte Stücke wünschen

Deshalb:

8 von 10 Punkten

___________


2. STÜCKAUSWAHL:


2.2 MINTZER – ESSENTIALS

  • BigBand Stücke in Vollendung, was Sound, Arrangementkunst und Spielqualität betrifft.

  • Stile: Sehr schöne Auswahl – vom Meister selbst arrangiert: Swing, Funk, Latin, R&B, Shuffle/Swing,

  • Mintzer Stücke – sein unverkennbarer Stil:
    • viele klingen genial
    • Aber es ist “nur” Mintzer

  • Einige Noten sind Hand-geschrieben: Faksimile???

  • Man erkennt den Schwierigkeitsgrad nicht!!!
    • Man kann ihn am Tempo erahnen:
      • 165 Tempo scheint schwieriger zu sein als ein 85-Tempo, aber man kann sich auch täuschen

  • Die meisten Stücke sind anspruchsvoll, nichts für den Einsteiger:
    • Tempo, Groove, Rhythmik mit hohem Anspruch

  • Es fehlen leichte Einsteiger-Stücke
  • Ich denke, der BigBand-Einsteiger könnte hier verzweifeln

Meine Bewertung – als Mintzer-Fan

 7 von 10 Punkten, wobei darin ein versteckter Bonus-Punkt enthalten ist, weil er einfach ein Genial Komponist und Arrangeur ist.

================

Dritte und letzte
Kategorie 

3. der Preis:

Was kostet der Spaß,

Würden wir das
zahlen,

Ist es den Preis
wert?

3.1 Mintzer Essentials:

Kostet im Umfang von
10 Stücken: 10,99 Euro für alle Stücke.

Ich konnte keine In-App-Käufe feststellen wie manche anderen Rezensionen.

Also:

Ich finde den Preis fair, weil 10 Stücke mit Noten und Sound sind diesen Preis wert,

Jedoch im Vergleich zur WDR schwierig!

Meine Bewertung: 5 von 10 Euro

:

3.2 Preis der WDR app:

Achtung festhalten:

Der Preis dieser App ist: 0 Euro

Ja, du hast richtig gehört!

Die App ist gratis, kostenlos, kostet 0, nichts, niente, zero!

Unglaublich: da hat man tatsächlich mal den Kulturauftrag der öffentl. Rechtlichen ernst genommen!

Ich würde sagen: “so muss Kultur”

Auch die Zusatzstücke sind kostenlos. Keine versteckten Kosten, keine InApp-Käufe.

Für dieses Angebot vergebe ich glatt 10 v. 10

———–

Der Große Sieger ist damit:

Die WDR Big Band Play Along.

Hier mein  kurzes Fazit:

  1. Empfehlung weil großer Sieger
    – die WDR-app 
    Einstieg bei WDR-Big-Band
  • Gratis
  • Einsteiger-Niveau, für Musiker, noch nie Big-Band gespielt haben
  • Verschiedene Levels vorhanden: auch fortgeschrittener wird Spaß haben
  • Sehr gut zu bedienen
  • Du kannst evt. sofort mit der App tatsächlich losÜBEN

Die Mintzer-App empfehle ich aber auch für Musiker,

  • Die den Stil von Mintzer lieben
  • Die schon Big-Band-Erfahrung haben
  • Einfach als Zusatz zur WDR

Noch mehr Empfehle ich:

  • Selber in BigBand zu spielen:
  • Such dir eine BigBand in deiner Region
  • Sei frech und frage an.
  • Zur Vorbereitung sind diese Apps sehr gut
  • Aber das richtige Bigband-spielen ist mit ihnen trotzdem nicht zu vergleichen.
  • Hier wirst du erleben,
    • Was los ist, wenn 17 Musiker gleichzeitig fortissimo spielen
    • Oder wenn dir die Ohren wegfliegen, wenn hinter dir der High-Trompeter einsetzt
  • Hier hast du Kontakte mit Freunden, gleichgesinnten!
  • Also habe Mut und such dir eine Band,
    • Du wirst Spaß haben
    • Neue Musik kennen lernen
    • Dein Netzwerk erweitern
    • Und ein besserer Saxophonist werden.

WENN du noch keine Big Band hast, eine suchst: schreib mir, vielleicht kann ich dir helfen!
Joe@saxofonlernen.com



Und wenn du das schon alles machst:

  • Schreib deine Wichtigsten Eigenschaften, Kriterien, Erlebnisse von BigBand Musikern unten hinein – ich freue mich darauf!

Web-Links