Der beste Start für die Mundstückübung für Saxophon

So startest du am besten: Versuche zunächst mit intensivem Luftstrom einen Ton zu produzieren. Forme den Ansatz wie immer. Achtung: Das Mundstück beinahe im waagrechten Winkel, damit ausreichend intensive Luft durch den schmalen Spalt strömen kann. Konzentriere dich auf die Bauchspannung. Sobald du den Ton erzeugst – halte die Luft stabil, damit der Ton stabil bleibt. Im 2. Schritt lässt du die Bauchspannung langsam nach, damit fällt der Ton! Die Lippenspannung, Kieferspannung bleibt dabei unverändert! Viel Spaß dabei – … und nicht aufgeben 😉

Schreibe einen Kommentar