Musikstile für Saxofonisten

Du kannst Dein Saxofon in allen denkbaren Musikstilen spielen. Die wichtigsten Stile zähle ich hier mit den Besonderheiten auf!

Welchen Stil willst Du langfristig spielen? Klassik, Jazz, Pop, Rock, Funk? Du musst diese Entscheidung jetzt noch nicht treffen bzw. kannst Du natürlich mehrere oder alle Stile spielen.

 

 

Am Beginn spielen unterschiedliche Stile keine Rolle, weil Du musst die Basics unabhängig von Stilen lernen. Denn die Grundlagen in meinem Start-Sax-Kurs brauchst Du für alle Stile: Luftführung,  Tonbildung, Artikulation,  Grifftechnik, etc.

 

 

 

Richtiges Mundstück!

Wichtig ist, dass Du mit einem neutralen Setup startest. Vor allem wirst Du mit der richtigen Mundstückwahl viel einfacher spielen können. Deshalb empfehle ich ein einfaches Mundstück, wie das C4 von Yamaha. Das Mundstück ist leicht zu spielen und hat gute Qualität im Ton und in der Ansprache.

 

 

 

Unterschied der Stile!

Wenn Du ein gewisses Niveau erreicht hast, kannst Du Dich in verschiedene Stile hinein bewegen. Die Charakteristika der verschiedenen Stile für den Saxofonisten beschreibe ich hier kurz:

Am Beginn spielen unterschiedliche Stile keine Rolle. Du brauchst ein neutrales Setup, insebsondere ein einfaches Mundstück!

Klassisches Saxofon:

  • Warmer, feiner relativ leiser Ton
  • Klassische Saxofonmundstücke verwenden
  • Spezielle Blätter für Klassik verwenden
  • Größere Lippenspannung
  • Ton entsteht mit “erster Luft”: also genaue und sofortige Tonansprache

Jazz-Saxofon:

  • Verschiedenste Klangfarben: von dunkel bis sehr hell!
  • Meist ein relativ lauter Saxofonklang
  • Jazz-Mundstücke verwenden
  • Spezielle Jazz-Saxofon-Blätter verwenden
  • Weichere Lippenspannung
  • Ton entsteht NACH der ersten Luft

Pop-Rock-Funk-Saxofon:

  • Verwandtschaft mit Jazz-Setup
  • Klangfarbe ist meist sehr hell
  • Pop-Mundstücke verwenden
  • Richtiges Mikrofon mit Sax-Sound-Abmischung wichtig und unbedingt notwendig!
 

In jedem Bereich finden wir absolute Spitzenkönner, das sind absolute Spezialisten, die ausschließlich in Ihrem Bereich  spielen. Diese Musiker haben ihr Können durch den Fokus auf einen Stil erreicht.

Je mehr Stile Du spielen möchtest, desto einfacher muss Dein Setup in jedem Stil sein, Du bewegst Dich also in jedem Stil in der “Mitte”, während die Spezialisten ihr Mundstück und Saxofon  perfekt für ihren jeweiligen Stil optimierten. (Mundstücke auf Klang und Ansprache) .

Der größte Unterschied zeigt sich zwischen der klassischen Saxofonmusik und den übrigen Stilen. Während sich Saxofonisten in Jazz, Pop, Rock und Funk neben dem typischen Sound (also Mundstückwahl etc.) vor allem mit der Improvisation beschäftigen, spielen klassische Saxofonisten nach Noten in Orchestern, Kammermusik, Ensembles.