Spiele Sax in 7 Tagen - Crash Kurs

SSIST - Lektion 1

Zungenstoß

Dein SSIST-Weg: So viel hast Du schon geschafft:
GUTER START! ==> 15%

Hallo, schön dass Du da bist!

Ich freue mich, dass Du Dich angemeldet hast.  In diesem Kurs wirst Du komprimiert mit den besten und schnellsten Methoden aus meiner 25jährigen Unterrichtserfahrung Saxofon lernen. 

Schritt für Schritt – aber dafür mit GROSSEN SCHRITTEN in die ABSOLUT RICHTIGE RICHTUNG!

Dieser wirklich einzigartige 7-teilige Start-Kurs ist Teil des großen Start-Sax-Kurses und enthält die wichtigsten Schritte für den Saxofonstart!

BLEIB DRANN – HOL DIR JEDES DER 7 VIDEOS!

Wenn Du die Lektionen DURCHSPIELST, dann spielst Du nach 7 Tagen bereits mehrere Songs mit Begleitung. Garantiert! Das System hat schon unzählige Male funktioniert!

Und jetzt starten wir mit einer enorm wichtigen Grundfertigkeit am Saxofon, dem Zungenstoß: Jeder Ton muss mit einem Zungentupfer auf dem Blatt beginnen – wie Du das machst, siehst Du im Video “ZUNGENSTOSS”  – und dann sofort selber ausprobieren 😉

 … wenn Du bereit bist, dann sieh Dir das erste Video “ZUNGENSTOSS” an! – Viel Spass dabei ;

DER ZUNGENSTOSS

  • In dieser Lesson wollen wir die Töne mit der Zunge beginnen, wir nennen das Zungenstoß:
  •  

 

  1. Grundsätzlich wird jeder Ton mit einem Zungenstoß begonnen, als würde ich “döh” sagen.
  2. Wenn bei “döh” die Zungenspitze hinter den oberen Schneidezähnen leicht tupft – also kurz berührt und sofort wieder zurück gezogen wird
  3. So wird beim Saxofonspielen die Zungenspitze an die Blattspitze tupfen, während Luft gepustet wird.
  4. Mundstück in richtiger Tiefe in Mund und Trockenübung
    1. Tupfe mit der Zungenspitze ganz leicht auf die Blattspitze und sofort wieder zurückziehen
    2. Ziel: Regelmäßige weiche Zungentupfer mit kleiner leichten Zungenbewegung
    3. Mache mindestens 10 gleiche Tupfer auf die Blattspitze
  5. Jetzt Pustest du einen langen Ton und tupfst auf den Luftstrom leicht drauf: also Zungenspitze auf Blattspitze – die Luft strömt aber weiter!
  6. Jetzt legst du die Zunge auf die Blattspitze
    1. Schiebst Luft – aber Zunge versperrt den Weg
    2. Und ziehst die Zunge weg
    3. Damit schwingt das Blatt los
    4. Der Ton klingt als Döh
  7. Jetzt: machst du
    1. 3 gleiche stabile Töne mit einer Puste
    2. 4 gleiche stabile Töne mit einer Puste
    3. 5 gleiche stabile Töne mit einer Puste
  8. wichtig: stabiler Ton, der nicht wackelt
  9. feine gleichmäßige Zungenartikulation: nicht zu hart aber deutliche Töne trennen.

TIPPS ZUM ÜBEN

  • Du brauchst für den Start als Basis ein Saxofon, das technisch einwandfrei funktioniert!
  • Du brauchst tadelloses Zubehör: ein gutes Mundstück (Yamaha 4C), einen Durchziehwischer, Korkfett, Bißplatten
  • Genieße Deine “Saxofonzeit” und sei geduldig mit Dir! 😉

DIE NÄCHSTE LEKTION

… kannst Du nur durch einen KLICK auf den Link in der morgigen E-Mail aufrufen! Du findest diese Mail MORGEN in Deinem Posteingang! Und wenn Du es bisher noch nicht gemacht hast, so füge joe@saxofonlernen.com unbedingt in Deine Kontaktliste ein, damit meine Mails nicht im SPAM-Ordner landen.

Nur weil Du heute von mir eine Mail erhalten hast, bedeutet das nicht, dass meine künftigen Mails auch weiterhin im Posteingang landen und nicht im SPAM-ORDNER oder JUNK-ORDNER!

 

Du willst nicht warten?

Willst Du nicht mehr warten, und richtig in das Saxofonspiel “eintauchen”? Dann kannst Du jederzeit “vorwärts springen” und Dir den vollen Start-Sax Video-Kurs holen: Du hast hier sogar 30-Tage-Geld-Zurück-Garantie und lebenslangen Zugang!