Spiele Sax in 7 Tagen - Crash Kurs

SSIST - Lektion 6

CHILLOUT - der heutige Song

Dein SSIST-Weg: So viel hast Du schon geschafft:
WOW! - WELCH GROSSEN WEG DU BEREITS IN DIESER KURZEN ZEIT ZURÜCK GELEGT HAST! 85%

Willkommen zurück!

Super! Du bist schon so weit gekommen! Heute spielen wir alle bisher gelernten Töne im Song CHILLOUT!

Zum Glück haben wir gestern intensive AUFWÄRMÜBUNGEN gespielt und jetzt kannst Du diesen intensiven Luftstrom perfekt einsetzen, denn die Melodien werden länger – brauchen also mehr Luft 😉

Natürlich kannst Du Dich vor CHILLOUT noch mit den AUFWÄRMÜBUNGEN von der gestrigen Lektion 5 aufwärmen, dazu einfach hier klicken: AUFWÄRMEN – LEKTION 5!

CHILLOUT ist ein wunderbar entspannter Song! Die luftig leichten Gitarren harmonieren perfekt zur ruhigen Saxofonmelodie. Die Harmonien sind zwar einfach, haben aber immer wieder kleine überraschende Wendungen – obwohl die Melodie einfach wirkt, ist sie alles andere als langweilig! 

Falls Du bei der einen oder anderen Melodiestelle Probleme mit Griffe oder Luft haben solltest, dann stoppe das Video und spiele die betreffende Stelle ein paar mal durch – das wirkt Wunder 😉

Ich wünsche Dir viel Spaß bei CHILLOUT:

CHILLOUT:

CHILLOUT - Notenstück mit Halbenoten

Hier die richtigen Übungsschritte:
 
1. Zuerst siehst Du Dir das Video mindestens 2mal an.
 
2. Dann spielst Du nur die Tonfolge OHNE zu zählen. Du achtest nur darauf, dass Du die richtigen Töne nach der Reihe spielst: also c-c-h Pause h-h-c Pause usw.
 
3. Entdeckst Du eine schwierige 3-Noten-Passage, dann übst Du diese Passage isoliert ohne zu zählen mehrmals. z.B. die erste Passage: c-c-h Pause c-c-h Pause – bis Du Dich damit wohl fühlst.
 
4. Wenn Du Dich mit den Griffwechseln wohl fühlst, dann spielst Du mit dem Video und ZÄHLST genau mit.
 
Drei wichtige Notenlese-Tricks möchte ich Dir dabei unbedingt mitgeben, denn damit wird das Notenspielen extrem einfach:
 
1. Blicke immer voraus: Deine Augen müssen also stets vor dem grünen Strich sein. Damit bist Du auf die kommenden Noten vorbereitet.
 
2. Atme bewusst und rechtzeitig: In diesem Stück immer einen Schlag vor der ersten Note bewusst einatmen.
 
3. In den Pausen lässt Du das Mundstück im Mund, Du atmest an der Seite des Mundstücks vorbei, indem Du den Mund verbreitest.

TIPPS ZUM ÜBEN

  • Du brauchst für den Start als Basis ein Saxofon, das technisch einwandfrei funktioniert!
  • Du brauchst tadelloses Zubehör: ein gutes Mundstück (Yamaha 4C), einen Durchziehwischer, Korkfett, Bißplatten
  • Genieße Deine “Saxofonzeit” und sei geduldig mit Dir! 😉

DIE NÄCHSTE LEKTION

Morgen spielen wir zum Abschluss einer von meinen absoluten Lieblingssongs. Ein cooler Song mit coolen Sounds! Interessante Melodien, nicht ganz einfach – Aber: Du wirst überrascht sein, was Du schon alles spielen kannst! Ein krönender Abschluss!

Die nächste Lektion kannst Du nur durch einen KLICK auf den Link in der morgigen E-Mail aufrufen! Du findest diese Mail MORGEN in Deinem Posteingang! Und wenn Du es bisher noch nicht gemacht hast, so füge joe@saxofonlernen.com unbedingt in Deine Kontaktliste ein, damit meine Mails nicht im SPAM-Ordner landen.

Nur weil Du heute von mir eine Mail erhalten hast, bedeutet das nicht, dass meine künftigen Mails auch weiterhin im Posteingang landen und nicht im SPAM-ORDNER oder JUNK-ORDNER!

 

Du willst nicht warten?

Willst Du nicht mehr warten, und richtig in das Saxofonspiel “eintauchen”? Dann kannst Du jederzeit “vorwärts springen” und Dir den vollen Start-Sax Video-Kurs holen: Du hast hier sogar 30-Tage-Geld-Zurück-Garantie und lebenslangen Zugang!