Spiele Sax in 5 Tagen - Crash Kurs

SSIFT - Lektion 2

HARD TO SAY I AM SORRY - CHICAGO

Willkommen zurück!

Ich freue mich, dass Du weiter machst! Klasse! Willkommen zur 2. Lektion.

Heute machen wir den nächsten enormen Schritt! Wir spielen erstmals lange Tonketten!

Klingt vielleicht auf den ersten Blick etwas unspektakulär, ist aber für uns als Bläser der WOHL WICHTIGSTE QUALITÄTSSCHRITT in der gesamten SAXOFONKARRIERE!

 

Wieso? Weil wir damit MELODIEN SPIELEN werden!

Ich sehe regelmäßig in die funkelnden Augen meiner Schüler, wenn sie diesen RIESENSCHRITT machen! Plötzlich klingen richtig coole Melodien! Das ist ein unglaubliches Gefühl als Musiker!

Genieße auch Du Deine ersten Melodien auf dem Sax! “Bade im Saxofonklang”! Freue Dich über Deine Linien!

ABER sei nicht das ungeduldige Kind auf dem Rücksitz der Sax-Limo! Diese Lektion ist von enormer Bedeutung – vielleicht HEUTE DIE WICHTIGSTE LEKTION VON ALLEN: Denn diese Technik für stabile und perfekte Saxmelodien lernst Du HEUTE bei mir! Diese wirst Du immer brauchen, sobald Du das Saxofon in die Hand nimmst!

Als heutigen “Fahrplan” schlage ich dir folgendes vor:

SPIELE => GENIESSE => spiele => sei geduldig => spiele => gib NICHT auf => SPIELE => habe Spaß => spiele …

Wenn Du Dich im Detail aufwärmen willst, dann kannst Du natürlich Lektion 1 nochmals wiederholen – hier klicken: Lektion 1

In unserer heutigen Saxofonmelodie spielen wir jetzt zu HARD TO SAY I´M SORRY weiche Tonlinien ohne große Pause. 

Der Song ist DAS PERFEKTE Playback zu unseren heutigen langen Tonlinien: 1. Der Rhythmus ist gut hörbar, du kannst also sehr gut mitzählen // 2. Das Tempo ist perfekt für lange Töne // 3. Die Melodielängen der Gesangsstrophen sind absolut perfekt => es gibt einfach keinen besseren Song für unsere heutigen langen Tonlinien 😉

Denke bloß nicht: Was? lange Tonketten? Langweilig!!!

DENN: Unterschätze auf keinen Fall die Wirkung dieser weichen Tonketten – in professionellen Arrangements der Topacts in Pop, Rock sind solche Melodien bei den Bläsern der Standard, also der “Wohlfühl-Klangteppich”!

Damit diese Tonketten wirklich perfekt klingen, muss man sich anstrengen! Viele Profimusiker (auch ich) sind der Meinung: “Es ist nichts schwieriger zu spielen als eine einfache Melodie“! Gemeint ist damit der musikalische Ausdruck! Im IDEALFALL soll der einfachste Ton auch MITREISSEND gespielt werden – also PERFEKT sein!

UND SO SPIELST DU SOFORT PERFEKTE MELODIEN:

  1. Höre auf den Gesang – folge der Melodie mit Deiner Lautstärke, also Töne am Ende leiser spielen
  2. Spiele die Tonketten weich aber stabil!
  3. Teile Dir Deine Atemluft gut ein – Atem- und Tonübungen (siehe Lektion 1) sind dazu eine hervorragende Vorübung!
  4. Bedenke: Die abfallenden Melodielinien im Song unterstützten die Gesangsmelodie perfekt und müssen weich ausklingen!
  5. Spiele die Töne mit einem Gefühl des LANGSAMEN Luftstroms. Damit wird Dein Klang weich aber groß 😉

Für die Tonketten haben wir 2 Möglichkeiten (siehe auch meine Erklärungen im VIDEO OBEN):

  1. Wir atmen ganz schnell zwischen den Tönen: Jede Puste ein Ton!
  2. Wir pusten einen langen Luftstrom und tupfen mit der Zunge auf das Blatt: dödöd. // Damit werden aus einem Luftstrom 3 Töne. Puste also einen langen Ton und tupfe 3 mal während des  Luftstroms auf die Blattspitze – und du erhältst 3 Töne. Puste-3töne
  • Probiere das mit allen deinen Tönen
  • Jetzt musst du im nächsten Schritt jeden Ton auszählen:
  • Wir spielen 2 ganze Noten also jeden Ton 4 Schläge lang!
  • Jetzt wechseln wir Töne: zuerst ohne zu zählen dann mit zählen.
  • Wenn das schwierig erscheint, dann übe das VOR dem Songvideo ein paar mal:
  • GREIFE EINFACH die Tonfolgen mit langen Tönen OHNE ZÄHLEN DURCH // dann zähle mit und spiele – dann spiele mit dem Video!

Ich wünsche Dir jetzt viel Spaß mit HARD TO SAY I AM SORRY von CHICAGO! – NOTENDOWNLOAD – HIER KLICKEN

HARD TO SAY I´M SORRY - CHICAGO

DIE NÄCHSTE LEKTION

… kannst Du nur durch einen KLICK auf den Link in der nächsten E-Mail aufrufen! Du findest diese Mail in den nächsten Tagen in Deinem Posteingang! Und wenn Du es bisher noch nicht gemacht hast, so füge joe@saxofonlernen.com unbedingt in Deine Kontaktliste ein, damit meine Mails nicht im SPAM-Ordner landen.

Nur weil Du heute von mir eine Mail erhalten hast, bedeutet das nicht, dass meine künftigen Mails auch weiterhin im Posteingang landen und nicht im SPAM-ORDNER oder JUNK-ORDNER!